• Sanierung & Insolvenz

  • Luftfahrt

  • 2022

OHS Aviation Service GmbH: Sanierungsverfahren erfolgreich beendet

Mit dem Verkauf an F/LIST aus Österreich konnte die Sanierung der OHS Aviation Service GmbH erfolgreich abgeschlossen werden. Mit der Übernahme festigt F/LIST seine Stellung im europäischen Markt und erweitert mittels der zusätzlich erworbenen Zertifizierungen das Portfolio der angebotenen Leistungen. Alle 31 Mitarbeiter wurden übernommen, wobei das Unternehmen zukünftig unter F. LIST GERMANY GMBH firmieren wird. Der Mutterkonzern F/LIST aus Thomasberg in Niederösterreich ist ein global agierender Hersteller von Innenausstattung für Business- und Privatjets, Yachten und Luxusresidenzen mit rund 700 Angestellten und kann nun die gesamte Produktionskette von der Planung bis zum Einbau des Flugzeug-Interieurs lückenlos abdecken. Die OHS Aviation Service GmbH hatte am 28. Juli 2016 beim Amtsgericht Cottbus ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Damit sollte das national und international tätige Dienstleistungsunternehmen für Instandsetzung und Modernisierung von Flugzeugkabinen sowie die Teillackierung von Flugzeugen wieder wettbewerbsfähig aufgestellt werden. Das Amtsgericht Cottbus hatte Dr. Florian Linkert als Sachwalter bestellt, um die Aufsichtsfunktion sowie die Überwachung der wirtschaftlichen Lage der Schuldnerin zu übernehmen. Der Geschäftsbetrieb lief unterdessen unverändert weiter.